Yachtcharter Sizilien – Das Yachtcharter Revier Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer und reizt mit einem ganzjährig ausgeglichenen und milden Klima. Besonders im Frühjahr und Spätherbst locken moderate Winde sowie angenehme Luft- und Wassertemperaturen, die untesrchiedlichen Küstenabschnitte Siziliens und die vorgelagerten Inseln zu erkunden.

Schwarze und weiße Strände, glasklares Wasser, einsame Bade- und Ankerbuchten, Marinas aller Schattierungen, malerische Fischerdörfer und pulsierende Hafenstädte halten immer wieder Überraschungen bereit. So vielfältig wie die Landschaft auch das Essen, von typisch italienisch bis Gerichten mit starkem nordafrikanischem Einfluss, nicht zu vergessen sind auch die Weine der Region.

==> Yachtcharter Italien

Sizilien / Italien

Toskana / Italien <==

Für Segler, die auf Sizilien starten, sind die Äolischen oder Liparischen Inseln das beliebteste Ziel. Es gibt diverse Ankerbuchten und einige Häfen, die jedoch größtenteils recht ungeschützt sind .  Bewohnt sind die Vulkaninseln Lipari, Salina, Vulcano,Stromboli, Filicudi und Alicudi.

Die Wanderung zum Krater des Vulkans ist sehr empfehlenswert auf Vulcano, sowie auch ein Abstecher zu den Weinbergen Salinas. Der Stromboli spuckt täglich Lava und es gibt Führungen, welche es den Besuchern ermöglichen, dieses Spektakel aus sicherer Distanz zu beobachten.

Ein Ausflug zum aktiven Vulkan Ätna soll auch nicht verpasst werden, in einem Yachtcharter an der Ostküste Siziliens bekommen Sie darauf auch einen fantastischen Ausblick.  Als Start für einen Yachtcharter eigenen sich Palermo und Portosora Marina, mit ausgezeichneten Häfen.

Yachtcharter Sizilien

Reviereigenschaften

Wind &Wetter: Im Sommer im Süden aus Südwest bis 4 Bft, an der Westküste hin und wieder aus Westen, ansonsten aus Nordwest.  Auf Nordwest, oder Nord- Nordost drehend bis 4-5 Bft auf Malta, Achtung bei Fallböen, die in Landnähe auftreten. Im Winter weht der Grigal mit bis zu 9 und 10 Bft aus Nordost, Schirokko trifft  man im Frühjahr oder Herbst an, zwischen Malta und Gozo Düseneffekt. Best Zeit Mai, Juni oder September, Oktober. Im Hochsommer oft zu heiß.

Schwierigkeitsgrad: Mittel. Buchten und Häfen sind meist ungeschützt und das Ankern wird durch den felsigen Grund erschwert.

Navigation: Man findet kaum Untiefen an der Südküste an, Achtung vor Fischzuchtnetzten, vor Marzamemi, am Tag mit Bojen gekennzeichnet und gut zu sehen, Nachts sollte man diese vermeiden. Gerade im Ostern Maltas lange kaum gekennzeichnete Netze.  Viele Untiefen an der Südwest Küste Sizilien oder im Südosten Maltas in der Mrsaxlokk Bucht, sowie auch in Marsale und Mazara del Vallo, Wasserspiegel kann bis zu einem Meter absinken.

Häfen und Ankerplätze: Im Norden der Insel wenig Häfen und Buchten, kaum geschützt, im Südwesten auch wenig Ankermöglichkeiten, im Südosten ein paar. Häfen bieten Schutz gegen den Westwind und sind gut befeuert.
Vorschriften und Behörden: es liegen derzeit keine Infos vor

Anreise: Mit Tuifly nach Palermo oder Catania, auch mit Air Berlin, LTE, oder Condor.

2 Stunden Entfernung mit Kleinbus nach Portorosa oder Airportbus nach Syrakus. German Wind und Condort fliegen auch Flughafen Lamezia Terme Calabrien an. Nach Malta von großen deutschen Flughäfen mit AirMalta und Lufthansa.
Einschränkungen: Marinahopping, da Entfernungen zu groß

Nicht zu versäumen: es liegen derzeit keine Infos vor

The location could not be found.
Yachtcharter Sizilien / Italien
  • Beliebtheit
  • Navigation/Sicherheit
  • Windverhältnisse
4.9

Yachtcharter Sizilien / Italien

Das Revier Sizilien / Italien lässt keine Wünsche offen. Ob Anfänger oder erfahrene Segler, alle kommen auf Ihre Kosten.
Für einen Männertörn in Sizilien / Italien eignet es sich genauso wie für einen Familientörn.
Kurze Distanzen und Navigieren auf Sicht sind deutliche Pluspunkte in Yachtcharter Sizilien / Italien.