Yachtcharter Sardinien : Das Zentrum des Mittelmeers – Ein sehr sonniges  und abwechslungsreiches Yachtcharter Revier ist die 2. größte Mittelmeer Insel , Sardinien mit über 1800 km Meeresküsten welche zum Segeln, Surfen und Tauchen einladen.

Dazu gehören auch eine Reihe kleinerer Inseln, die nur wenige Meilen vor der Küste liegen. Mit Sandstränden, viele Naturhäfen und schroffe Steilküsten bieten die vier “Costas” viel Abwechslung

Weit bekannt ist der Begriff “Costa Smeralda”, der Smaragd-Küste mit ihrem Mittelpunkt Porto Cervo, der touristischer Sammelpunkt und  Jetset Treffpunkt. Zusammen mit der Inselgruppe La Maddalena die bevorzugten Reviere für einen Yachtcharter,  hier geniest man himmelblaues oder tiefgrünes Wasser, luxuriöse Marinas und die belebte Piazzetta am alten Hafen.

Im Südwestern der Insel findet man das Gegenstück dazu, Costa Verde, die grüne Küste wie der Name schon verrät. Ein Insidergebiet, ruhige Buchten zum Ankern und abgelegene Liegeplätze. Start ist in Carloforte auf der San Pietro Insel.

==> Yachtcharter Italien

Sardinien / Italien

Toskana / Italien <==

Yachtcharter Sardinien

Die Hauptstadt der Insel, Hafenstadt Cagliari befindet sich an der Südküste, Coste del Sud. Raue Felsen und Landzungen wechseln sich ab mit Stränden, die sanft ins kristallklare, türkisfarbene Wasser abgleiten, buschiger Rosmarin, wilde Olivenbäume, immergrüne Steineichen und Macchien in verschwenderischer Pracht säumen die Küste.

Nummer vier bei Sardiniens Küste ist ist die Costa Paradiso, die paradiesische Küste. heller Sandstrand, kristallblaues Wasser, ein schroffer Granit Felsen geben diesem Yachtcharter Revier ein ganz besonderes Flair.

Nicht umsonst ist das Revier eines der beliebtesten, es bietet gut abgeschirmte Buchten und schützende Häfen, perfekte Segelbedienungen in den 400 Seemeilen, deswegen ist gute Zeitplanung empfehlenswert und gut ausgestattete Marinas.

Yachtcharter Sardinien

Reviereigenschaften

Wind &Wetter: Nordwest- und Südwest-Winde vorwiegend an der Nord- und Westküste. Wenn Mistral herrscht aus Nordwest,  besonders in der Straße von Bonifacio ist dann Vorsicht geboten. Durch den Düseneffekt kommt es dort zu Starkwind und Sturmstärke. Eines der Anzeichen für den Mistral ist eine überdurchschnittliche gute Sicht.

Feuchtwarm ist der Schirokko, ein starker afrikanischer Südwind, im Sommer jedoch kaum anzutreffen.  Starke Fallböen können im Osten bei Mistral frühzeitig Reffen unumgänglich machen. Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. Vielfach wird die allgemeine Windrichtung im Sommer in Landnähe von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert.  Juni und August sehr wenig Wind, beste Segelzeit Juni bis September.

Schwierigkeitsgrad: Mittel. Ein anspruchsvolles, aber nicht zu schwieriges Revier. Wer gut navigiert, ständig die vielen Untiefen vor Augen hat und das Wetter beobachtet, wird hier einen sehr schönen Segeltörn genießen. Man achte auf Mistral und Sturm-Warnungen an der Nordwest Küste.

Navigation: NATO-Basis auf St. Steffano; im Golfo di Oristano und im Golfo di Teulada., Gebiet gesperrt. UKW-Küstenfunksstellen, Kanal 16, italienisch und englisch. Navtex-Sender Rom.  Deutsche Welle KW 6075 17.50 Uhr Deutsch Hier wird ausschließlich terrestrisch navigiert.

Häfen und Ankerplätze: Viele geschützte Buchten zum Ankern und generell sehr gutes Hafennetz. Die Infrastruktur Sardiniens hat wie die Insel selbst zwei Seiten. An der Costa Smeralda hochmodern, luxuriös mit entsprechenden Preisen allerdings, mitunter die teuersten im Mittelmeer.

Während im Norden, rund um die Costa Smeralda die Infrastruktur hervorragend ausgebaut ist, werden die Abstände zwischen den Marinas, je weiter man in den Süden kommt, immer größer, trotzdem findet man auch hier ausreichend Buchten und kleine Häfen.

Vorschriften und Behörden: Es kommt manchmal zur Prüfung von Schiffpapieren und Sicherheitsausrüstungen.
Anreise:

Häfen mit Fähren sind Porto Torres, Olbia und Cagliari. Flughäfen: Olbia/Costa Smeralda, Alghero /Fertillia, Cagliari/Elmsa. Auch mit Flugdiscountern.

Einschränkungen: Kein Meilenreissen, Inselumrunden nimmt Zeit in Anspruch, selbst 2 Wochen sind knapp, damit Sie nichts verpassen.

Nicht zu versäumen: es liegen derzeit keine Infos vor.

The location could not be found.
Yachtcharter Sardinien / Italien
  • Beliebtheit
  • Navigation/Sicherheit
  • Windverhältnisse
4.9

Yachtcharter Sardinien / Italien

Das Revier Sardinien / Italien lässt keine Wünsche offen. Ob Anfänger oder erfahrene Segler, alle kommen auf Ihre Kosten.
Für einen Männertörn in Sardinien / Italien eignet es sich genauso wie für einen Familientörn.
Kurze Distanzen und Navigieren auf Sicht sind deutliche Pluspunkte in Yachtcharter Sardinien / Italien.