Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki –  Das Yachtcharter Revier “Sporaden” umfasst nicht nur die Inselgruppe der nördlichen Sporaden. Es erstreckt sich vom Golf von Volos über die Sporaden, nördlich bis Chalkidiki und südlich über die Küste von Euböa. Zu den Östlichen Sporaden gehören die Inseln Limnos, Lesbos, Chios, Psara, Ikaria und Samos. Die östlichen Sporaden liegen nordöstlich der Kykladen und nördlich der Sporaden.

Von Delos, dem kulturellem Zentrum der Antike, um die sich die Kykladen bilden, lagen diese Inseln abseits bzw. verstreut. Daher gelten diese Inseln als die “zerstreuten Inseln”, auf Griechisch unter dem Namen Sporaden zusammengefasst.

Seit der Antike gab es immer wieder Veränderung bei der Einteilung der Inselgruppen der Ägäis. In den nordöstlichen Sporaden finden Sie eine eigene Architektur vor. Die Häuser strahlen schon aus der ferne Weiß, blau und rosa, die Schieferdächer sind charakteristisch für diese Region. Im Sommer wird das Wasser auf der Inselgruppe knapp, die Vegetation ist aber üppig, man kann also von grünen Inseln reden.

Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki

==> Yachtcharter Griechenland

1. Yachtcharter Dodekanes
2. Yachtcharter Ionisches Meer
3. Yachtcharter Kykladen
4. Yachtcharter Saronischer Golf
5. Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki

Das Yachtcharter Revier der nördlichen Sporaden ist ein geschütztes Revier, das für Segelanfänger und Familien absolut geeignet ist. Vom Massentourismus verschont ist dieses Revier absolut das Richtige, um Erfahrungen zu sammeln, oder Einsteiger ans Segeln heranzuführen.

Nur 40 sm nordwestlich von Alonissos liegt die Halbinsel Chalkidiki. Die Halbinsel mit den drei charakteristischen “Fingern” gilt schon lange als Urlaubsparadies, und erstreckt sich mit “Kassandra”, “Sithonia” und “Agion Oros” mit dem “Monte Athos” in die nördliche Ägäis.

Auf der Ostseite ist die Halbinsel flach, ansonsten eher gebirgig. Über die ganze Halbinsel erstecken sich Olivenhaine, Haselnussbäume und Pinienwälder. Am südlichsten Punkt von “Agion Oros” ragt der heilige Berg “Athos” bis zu 2000 m aus dem Wasser.

Reviereigenschaften

Wind & Wetter: Zwar deutlich schwächer, aber auch in den Sporaden bestimmt im Sommer der Meltemi das Tagesgeschehen. Im Juni beginnt er aus Nordost zu wehen, erreicht seine volle Kraft im Juli und August mit Stärken von 4 bis 6 Bft. und flaut Ende September wieder ab. Durch den Tunneleffekt wird der Wind in den Trikeri-Kanal abgelenkt und kann am Nachmittag sehr rau werden. In der Bucht von Volos sind im Sommer eher Winde aus Nordwest mit Stärke von 2 bis 5 Bft. zu erwarten.

Im Frühjahr und Herbst herrschen schwächere Winde aus nördlichen oder südlichen Richtungen vor. Bei einer Meltemi-Wetterlage kann es oft zu Fallböen von den umliegenden Bergen kommen. Die Lufttemperaturen steigen in Volos im Sommer auf bis zu 27° C. Im Frühjahr können Regenschauer und Gewitter auftreten, die von Sturmböen begleitet werden. Sie dauern in der Regel etwa zwei Stunden.

Schwierigkeitsgrad: Einfach bis Mittel

Navigation: Die meisten Seekarten für Griechenland sind inzwischen überarbeitet und auf dem neuesten Stand. Beim Navigieren in Land nähe ist dennoch Vorsicht geboten. Hier ist terrestrische Navigation oder Navigieren mit GPS-Plotter ausschlaggebend. Das Revier ist gut mit Tonnen versehen und befeuert. Für das Segeln durch das Robbenschutzgebiet um die Inseln Alonissos, Kyra Panagia und Skantzoura, Gioura und Psathoura gibt es Naturschutzauflagen der Nationalparkverwaltung auf der Insel Alonissos.

Die Inseln Piperi und Psathoura sind für Segel- und Motoryachten tabu. Tragflügelboote fahren bei der Ein- und Ausfahrt aus kleinen Häfen sehr schnell und verursachen viel Schwell. Dementsprechend sollten Sie von diesen wie auch von Fähren immer reichlich Abstand einhalten.

Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki

Häfen und Ankerplätze:

Nördlich der Passage Diavlos Trikeri liegt der Golf von Volos. Im Osten ist er von der gebirgigen, bewaldeten Halbinsel Trikeri und im Westen von flachem Marschland umgeben. Am nordwestlichen Ende des Golfes liegt die Hafenstadt Volos. Im gesamten Golf finden Sie sehr viele gut geschützte und reizvolle Ankerplätze.

Milina [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Einer der bekanntesten Liegeplätze ist Milina in der gut geschützten Bucht Ormos Vathoudi im Südosten des Golfs von Volos  Zu den geschützten Ankerplätzen an der Westküste des Golfs von Volos zählen Amaliapolis, Loutraki, Ormos Agios  Ioannis und Agios Georgios.

Skiathos [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Die grüne Insel der Sporaden bietet mit mehr als 70 kleinen und größeren Buchten und drei Häfen sicher die meisten Möglichkeiten in diesem Yachtcharter Revier. Umgeben von weiteren 9 kleinen Inseln besticht die Insel Skiathos mit Ihrer Schönheit. Einer der schönsten Strände in der Ägäis ist der Ormos Koukounaries im Südwesten der Insel, und zugleich auch sicher der bekannteste Ankerplatz in Griechenland. Durch die Lage bietet diese Bucht hervorragenden Schutz vor dem Meltemi.

Skopelos [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Wer es in diesem Yachtcharter Revier etwas ruhiger als auf Skiathos, sollte den Kurs nach Osten auf die Insel Skopelos nehmen. Die mit dem üppigsten Vegetation gesegnete Insel nur wenige Seemeilen von Skiathos entfernt. Die Buchten, die Kirchen und Klöster, die von Olivenhainen und Mandelbäumen umgebenen Dörfer verleihen Skopelos einen besonderen Charme. In Loutraki im Nordwesten von Skopelos liegt man bei Meltemi gut geschützt. Bei Südwinden sollten Sie diesen Hafen meiden, er ist in den Süden offen.

Etwas südlicher liegt die malerische Bucht Ormos Panormou, allerdings kann die Bucht in den Sommermonaten sehr voll. Die Bucht ist tief, daher sollten Sie beim Ankern auf genügend Kette zu achten. Die weite Bucht Ormos Staphylos an der Südseite der Insel ist nach Süden offen, bietet Ihnen aber sehr guten Schutz vor dem Meltemi. Im wunderschönen Stadthafen von Skopelos sollten Sie am besten die Liegeplätze in der Nordostecke vor dem Wellenbrecher ansteuern. Bei sehr starkem Nordostwind sollten Segler diesen Hafen meiden, da sich vor der Einfahrt eine sehr starke und gefährliche See bildet.

Alonissos [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Alonissos ist eine langgestreckte, dicht bewaldete Insel mit vielen einsamen Buchten. Zusammen mit ihren kleinen vorgelagerten Inseln bilden Sie den Meeres-Nationalpark, der seltenen Seerobbenarten Schutz bietet. Auskünfte über das Naturschutzgebiet erhalten Sie vom Informationscenter direkt am Hafen Patitiri. Der Hafen Patitiri bietet, abgesehen von leichtem Schwell, guten Schutz bei Meltemi. Steni Vela im Nordosten ist ein weiterer schöner, von Pinien und Bambus gesäumter Fischerhafen.  Beachten Sie, dass derer Grund vor dem Kai ist nicht bereinigt ist. Größere Yachten sollten daher mit sicherem Abstand zum Kai ankern.

Peristera [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Bei Südwinden entsteht in Steni Vela Schwell. Sie können dann auf die Ankerbuchten dieser östlich von Alonissos gelegenen Insel ausweichen. Ormos Peristeri oder Ormos Xero sind zwei gut geschützte Buchten im Süden. In der Ormos Vasiliko liegen Sie bei beinahe jedem Wetter gut geschützt. Vorsicht beim Ankern, es liegt eine große, alte Kette am Meeresgrund.

Kyra Panagia (Pelagonisi) [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Interessant ist Pelagonisi unter anderem als Absprungort nach Norden, beispielsweise an die Chalkidiki. Die Strecke von letzten guten Schutz bietenden Ankerplatz Ormos Planitis bis Porto Koufo an der Sithonia beträgt etwa 39 Seemeilen. Besten Schutz bietet diese weiträumige und fast vollständig eingeschlossene Bucht Ormos Planitis im Norden der Insel. Manchmal ist noch ein wenig Schwell bemerkbar, der es durch die weniger als einhundert Meter breite, schlauchförmige Einfahrt geschafft hat.

Bei der Ansteuerung muss man mit Seegang bis kurz vor der Einfahrt rechnen, erst ungefähr neben der felsigen Insel in der trichterförmigen Einfahrt lässt er dann schnell nach. Man liegt oft in völliger Einsamkeit, zuweilen trifft man (dann meist in der östlichen Einbuchtung) auf Fischer. Sehr gut haltender Ankergrund. Ein Schönwetterankerplatz im Osten der Insel ist die Klosterbucht Monastiri. Im Südwesten findet man in Ormos Kyra Panagia vor dem Meltemi. Bewohnt ist die Insel nur von einem Mönch.

Skantzoura  Etwa 15 sm südöstlich von Skopelos liegt diese von vielen kleinen Inseln und Untiefen umgebene Insel. Die Ankerplätze in Paurassa und Skantzoura bieten begrenzten Schutz vor Meltemi. Die Insel Skantzoura und die umliegenden Inseln sind nicht befeuert. Wer Einsamkeit und Ruhe schätzt, ist auf Skantzoura gut aufgehoben.

Skyros  [ Inselgruppe: Sporaden und Chalkidiki

Griechenland ] – Die im Osten liegende Insel in diesem Yachtcharter Revier ist die größte Insel der Nördlichen Sporaden liegt am weitesten im Osten. Im Mittelalter war Skyros “Seeräuberbeute”, deshalb ist der Hauptort auf dem zum Inselkern gewandten Teil des Felsens erbaut. So konnte man vom Meer aus das Dorf nicht sehen. Die Insel ist ohnehin hügelig. Die Chora gilt als eines der schönsten Dörfer der Ägäis. Das Ortsbild mit engen und steilen Gassen und Treppen erinnert an ein Kykladendorf.

Skyros besteht aus zwei Hälften, wobei der südliche Teil stark zerklüftet ist und bewaldete Hänge aufweist. Das Castros, die burgartige Befestigungsanlage, wurde in seiner heutigen Erscheinung ursprünglich in byzantinischer Zeit errichtet, nach Zerstörungen Ende des 14. Jahrhunderts erweitert und vollendet. Die imponierend dicken, nach Osten zum Meer hin fast senkrecht abfallenden Mauern boten guten Schutz vor Piraten. Skyros ist berühmt für seine.

Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki

Handwerkskunst: besonders hervorzuheben sind hier kunstvolle Stickereien und Holzschnitzereien. Die geschützten Ankerplätze der Insel, Ormos Pevko und Ormiskos Linarias, liegen beide an der Südwestküste. Möchte die Crew auch die Chora besichtigen, so sollte sie Linaria anlaufen. Die Bucht ist nach Nordwesten hin offen und bietet guten Schutz vor dem Meltemi.

Vorschriften und Behörden: Bei der Einreise benötigt man einen gültigen Personalausweis. Der Skipper einer Charteryacht muss im Besitz eines amtlichen Führerscheins für Yachten mit Küstennavigation sein. Ein weiteres Crewmitglied sollte Segelerfahrung haben und diese mit einem Beleg nachweisen können.

Der offizielle griechische Vertrag in englischer Sprache, der vor Ort ausgehändigt wird, ist zu unterzeichnen und von Yachturlaubern an Bord mitzuführen. Er gilt als amtliches Dokument bei den örtlichen Behörden

Anreise: es liegen derzeit keine Infos vor

Einschränkungen: es liegen derzeit keine Infos vor

Nicht zu versäumen: Eine kleine Wanderung von Loutraki hinauf nach Glossa auf Skopelos. Der traumhafte Blick nach Skiathos und Euböa sind die Mühe des Aufstiegs wert. Auch ein Ausflug mit Motorrollern auf Skopelos ist sehr schön, wenn man in diesem Revier segelt. Weiteres Highlight im Yachtcharter Revier der Nördlichen Sporaden ist ein Besuch des Nationalparkzentrums in Patitiri auf Alonissos.

Das Informationszentrum befindet sich direkt am Hafen. Auch ist auch ein Landgang auf der Insel Skyros ist sehr zu empfehlen. Segler sollten sich von der etwas ungemütlichen See und den raueren Winden um die Insel herum nicht abschrecken lassen.

Heiter
Heute 01/16 0%
Heiter
Meistens klar. Höchsttemperatur 9C. Wind aus W mit 10 bis 15 km/h.
Heiter
Morgen 01/17 0%
Heiter
Meistens klar. Höchsttemperatur 12C. Wind aus SW und wechselhaft.
Bedeckt
Freitag 01/18 10%
Bedeckt
Bedeckt. Höchsttemperatur 13C. Wind aus SSW und wechselhaft.
Teils Wolkig
Samstag 01/19 10%
Teils Wolkig
Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 14C. Wind aus SSW und wechselhaft.
Heiter
Sonntag 01/20 20%
Heiter
Meistens klar. Höchsttemperatur 13C. Wind aus SW und wechselhaft.
Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki
  • Beliebtheit
  • Navigation/Sicherheit
  • Windverhältnisse
4.9

Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki

Das Revier Sporaden und Chalkidiki lässt keine Wünsche offen. Ob Anfänger oder erfahrene Segler, alle kommen auf Ihre Kosten.
Für einen Männertörn in Sporaden und Chalkidiki eignet es sich genauso wie für einen Familientörn.
Kurze Distanzen und Navigieren auf Sicht sind deutliche Pluspunkte in Yachtcharter Sporaden und Chalkidiki.