Yachtcharter Korsika: Insel mit rauhem Charme – Korsika ist die 4. größte Insel im Mittelmeer und hat wegen der zahlreichen Buchten eine über 1000 km lange Küstenlinie, davon ist ein Drittel Strand und der andere Teil felsige Küste. Korsika ist sehr bergig und besteht größtenteils aus Hochgebirge. Die Insel hat eine Durchschnittshöhe von 568 m, höchster Berg ist mit 2706 m der Monte Cinto. Ajaccio ist die Hauptstadt Korsikas, sie liegt an der südlichen Westküste. Nur ein „Insel umrunden“ ist nicht ratsam, um die vielen martialischen Buchten und gemütliche Häfen nicht zu verpassen, das Yachtchater Revier ist nicht für Meilenfresser, hier genießen Sie die Ruhe und entdecken die Vorzüge der Langsamkeit.

Yachtcharter Korsika

Start ist in Ajaccio, Geburtsort von Napoleon, mit seinen idyllische Gassen , alles in allem eine lebhafte Küstenstadt. Weitere bemerkenswerte Höhenpunkte ist der GR 20, ein Kult Fernwanderweg sowie die korsische Eisenbahn. Kaum eine andere Mittelmeerinsel erstrahlt in solch prächtigen Farben wie Korsika – das Meer bezaubert einen in allen möglichen Türkis und Blautönen, die üppigen Blumen, Sträucher und Gewächsen Korsikas wechseln ihre Farben oft mehrmals im Jahr. Man findet ausgedehnten Kastanien- und Eichenwälder sowie die wilde “Manquis, Mastixsträuchern, Erdbeer-bäumen und Zistrosen. Allein der Geruch ist unverwechselbar – eine Mischung aus verschiedenen Kräutern, wie der Myrrhe, Rosmarin, Wacholder oder Ginster und die frische Seeluft lädt zum Träumen ein. Weitere bedeutende Städte außer Ajaccio sind die Hafenstadt Bastia, die südlichste Stadt Bonifacio (Bunifaziu), die nordwestliche Hafenstadt Calvi, die alte Hauptstadt Corte (Corti) und Sartène (Sartè), die als korsischste aller korsischen Städte gilt. Entlang der 1200 km langen Küste bietet die Insel eine angemessene Anzahl von Häfen und Marinas Der Westen Korsikas ist rau und felsig. Die Berge Korsikas reichen hier bis ans Meer heran. In den Fjorden und Buchten der Westküste gibt es nur wenige Sandstrände, dafür aber paradiesische Tauchmöglichkeiten für Unterwassersportler. Yacht Häfen sind Calvi, L’ile-Rousse, Porto und Ajaccio an der Nord- und Westküste, Bonifacio an der Süd- und Portovecchio und Bastia an der Ostküste zu finden. Etwas weiter im Süden, findet man die Girolata-Bucht, einer der schönsten Ankerplätzen

Reviereigenschaften

Wind & Wetter:    Seewind setzte morgens ein im Sommer, und erreicht 6 bis 7 Bft am Nachmittag, abends meist flaute. Der Landwind, obwohl schwächer, sorgt trotzdem für eine gute Segelbrise. Mistral und Schirokko im Frühjahr dürfen nicht unterschätzt werden. Viele Landmarken, somit reicht terrestrische Navigation im Inselumlauf gut aus, in Küstennähe viele Über und Unterwasserfelsen, ansonsten gut betonnt und befeuert, mit einem Tidenhub von ca. 20 cm. . Da die Segelbedingungen an der Westküste und in der Straße von Bonifacio durchaus anspruchsvoll sind, wird weniger erfahrenen Yachtcharter-Crews zur Achtsamkeit geraten. Aufgrund des “Düseneffekts” zwischen den beiden Inseln Korsika und Sardinien weht hier der Wind meistens mit ein bis zwei Stärken mehr als in der restlichen Region Mai, Juni, September beste Zeit, ansonsten auch April und Oktober möglich, in der Hauptsaison im Juli, August ist es überfüllt und höher im Preis generell.

Yachtcharter Korsika

Schwierigkeitsgrad:    Mittel. In der Bonifacio Straße viel Wind, der Rest eher eine Gemisch aus Marinas und Ankern.

Navigation:    Vor der Küste liegen einige Felsen und kleine Eilande, die aufmerksame Navigation erfordern. Der Tidenhub ist in der Nordadria größer als im Süden und kann bei Springtiden schon mal einen Meter betragen. Insbesondere in Durchfahrten und an Kaps können die üblichen maximalen Strömungen von 0,5 Knoten in solchen Fällen deutlich überschritten werden.

Häfen und Ankerplätze:    Die Häfen sind alles Marinas (im Sommer meist voll) aber im großen ganzen sehr gut ausgestattet. Festgemacht wird an Mooringleinen oder -bojen oder “römisch-katholisch” vor Buganker und mit dem Heck am Kai , Wasser und Strom am Steg. Einige schöne Ankerbuchten sind: Marine de Nonza, Marine di Malfalco, Marine de Davia, Baie de Crovani, Marine d’Elbo, Anse de Gattaghia, Baie de Liscia, Anse de Sainte-Barbe, Anse de Ferru und Cala Lazavina.
Vorschriften und Behörden:    es liegen derzeit keine Infos vor

Anreise:    Ab Köln, Basel, Berlin mit Easyjet, Von Friedrichshafen nach Nizza mit Intersky. Per Zubringer über Paris nach  Marseille/Lyon – Anschluss nach Ajaccio/Bastia mit Air France oder mit Lufthansa nach Nizza und Marseille. Nach Ajaccio von Nizza geht es per Flugzeug oder Fahre ab Marseille, Nizza oder alternativ auch ab Italien.

Einschränkungen:    Frankreich gehört nicht zu den günstigeren Reisezielen

Nicht zu versäumen:    Nehmen Sie sich Zeit für einen Ausflug ins Landesinnere und besuchen Sie eines der uralten kleinen Dörfer.

Yachtcharter Korsika

 

Yachtcharter Frankreich
Yachtcharter Aquitanien
Yachtcharter Bretagne
Yachtcharter Burgund
Yachtcharter Camarque
Yachtcharter Canal du Midi
Yachtcharter Charente
Yachtcharter Cote d’Azur
Yachtcharter Elsass-Lothringen
Yachtcharter Franche Comte
Yachtcharter Korsika
Yachtcharter Loire
Yachtcharter Lot
Yachtcharter Nivernais
Yachtcharter Normandie